Fragen an den Toxikologen

Radioaktive Belastung von Waldpilzen?

Frage eines Pilzsachverständigen aus Baden-Württemberg:

Ich habe gehört, dass manche Waldpilze noch radioaktiv belastet seien, während von amtlicher Seite schon vor Jahren Entwarnung gegeben und der Genuss auch von Maronenröhrlingen als unbedenklich deklariert wird.

Was soll man nun glauben?

Generell prophylaktische Verabreichung eines Mariendistelpräparat bei Pilzvergiftungsfällen

Frage von Herrn Peter Reiter, Pilzsachverständiger in Meckesheim:

Eine befreundete Naturheilpraktikerin hat mich gefragt, ob man nicht generell bei Pilzvergiftungsfällen den Ärzten raten solle ein Mariendistelpräparat prophylaktisch zu verabreichen, da man ja einen Genuss von Knollenblätterpilzen nie 100%ig ausschließen könne. Mich würde Ihre Meinung dazu interessieren.  

Inhaltsstoffe von Medikamenten mitverantwortlich für Pilzvergiftungen?

Frage von Frau Eva Tüngler, Pilzsachverständige in Zwickau:

Schon seit einigen Jahren frage ich mich, ob Nebenwirkungen bzw. Inhaltsstoffe von Medikamenten, die dauerhaft oder nur vorübergehend eingenommen werden, Mitursache von Pilzvergiftungen, insbesondere vom häufigen Gastrointestinalen Syndrom sein könnten?

Popular content

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer