Der Adalbert-Ricken-Preis 2010 wurde an Friedemann Klenke verliehen.