Autorinnen bzw. Autoren von veröffentlichten Pilzartikeln können seit 2018 für den Medienpreis der DGfM kandidieren. Der Fachausschuss Öffentlichkeitsarbeit kürt dann die/den Gewinner/in. Machen Sie mit und reichen Sie Ihre Arbeit oder die einer/eines Anderen ein!

 

Der Medienpreis wurde erstmals im Mai 2016 im Mitglieder-Rundbrief ausgelobt. Ziel war es, die Autoren von fundierten und gut umgesetzten Artikeln über das Reich der Pilze auszuzeichnen. Entscheidend war die Veröffentlichung in der Tagespresse. Die drei besten Plätze sollten gekürt werden, analog zu den Gold-, Silber- und Bronzemedaillen bei Wettkämpfen.

Leider zwang uns die geringe Beteiligung (zwei Einsendungen) dazu, das Projekt ruhen zu lassen. Inzwischen haben wir das Konzept des Medienpreises überarbeitet (Stand März 2018) und starten einen zweiten Anlauf.

Voraussetzungen zur Teilnahme

  1. Inhaltlich muss der Artikel sauber recherchiert und fachlich korrekt sein.
  2. Der Artikel muss in der Tagespresse oder einer Zeitschrift erschienen sein – Pilzzeitschriften ausgenommen.
  3. Das Datum der Veröffentlichung des Artikels liegt im Jahr 2018.
  4. Der Umfang des Artikels beträgt mindestens 2.000 Zeichen inklusive Leerzeichen.
     

Ablauf des Wettbewerbs

Sofern Sie die oben genannten Voraussetzungen erfüllen, schicken Sie ihren Presseartikel per E-Mail an die Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Sie dürfen auch gerne die Arbeiten anderer Pilzfreundinnen und Pilzfreunde einreichen – auch Nichtmitglieder sind herzlich dazu eingeladen, sich zu beteiligen.

Stichtag ist der 30. April 2019.

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Wir bevorzugen Dokumente im PDF-Format, kommen aber auch mit Word- oder Writer-Dateien sowie gängigen Bildformaten (zum Beispiel JPG und PNG) zurecht.

Idealerweise wird im Text die DGfM erwähnt, ohne dass dies eine Voraussetzung ist. Ebenso ist es unerheblich, ob der Artikel in einem Print- oder Online-Medium erschien.

Stammen Artikel aus der Feder einer Journalistin bzw. eines Journalisten, basieren aber auf der Auskunft eines DGfM-Mitglieds, können sie ebenfalls eingereicht werden. In diesem Fall überlegen wir, beide Parteien auszuzeichnen.
 

Siegerehrung

Der Fachausschuss Öffentlichkeitsarbeit bestimmt die bzw. den Gewinner/in. Der Siegerartikel wird mit einer Urkunde und einem Sachpreis gewürdigt. Darüber hinaus werden die Presseartikel der Preisträger/innen während der nächsten DGfM-Tagung ausgestellt.
 

Bei Fragen zögern Sie bitte nicht, uns vom FA OEFF zu kontaktieren.

Wir freuen uns auf Ihre Einsendung!

Bilder

Muster der Urkunde für den Medienpreis der DGfM

Muster der Urkunde für den Medienpreis der DGfM | Bild: Andreas Kunze