• Slideshow 1

  • Slideshow 3

  • Slideshow 2

  • Slideshow 4

  • Slideshow 5

  • Slideshow 6

  • Slideshow 7

  • Slideshow 8

  • Slideshow 9

  • Slideshow 10

  • Slideshow 11

  • Slideshow 12

  • Slideshow 13b

  • Slideshow 14

  • Slideshow 15

  • Slideshow 16

  • Slideshow 17

 

Grünling ist Pilz des Jahres 2021

Die DGfM hat den Grünling (Tricholoma equestre) während der Herbsttagung des Landesverbands der Pilzsachverständigen in Sachsen-Anhalt (LVPS) in Klietz zum „Pilz des Jahres 2021“ gekürt. Die Charakterart sandiger Kiefernwälder galt bis kurz nach der Jahrtausendwende als ergiebiger, schmackhafter Speisepilz. Dann wurden nach Verzehr des Pilzes schwere Fälle von Muskelzersetzung bekannt, die teils tödlich endeten.

 

SWR2: Talk mit Experten-Trio rund um Pilze

Am 29.9.2020 ging es in der Sendung „SWR2 Forum“ eine Dreiviertelstunde lang um Pilze. Moderator Burkhard Müller-Ullrich sprach mit Peter Karasch und Dr. Rita Lüder, beide aus dem Präsidium der DGfM, sowie dem Schriftsteller und Pilzkundler Till R. Lohmeyer. Unter dem Titel „Hallimasch und Totentrompete – Warum sind Pilze so besonders?“ griffen die drei Pilzexperten zahlreiche Themenaspekte auf.

 

Pilze regional weiterhin radioaktiv belastet

34 Jahre nach der Reaktorkatastrophe in Tschernobyl sind einige Pilzarten vor allem in Süddeutschland nach wie vor stark mit Cäsium-137 belastet. Das geht aus dem aktuellen Pilzbericht des Bundesamts für Strahlenschutz (BfS) hervor.

 

 

DGfM – begeistert von Pilzen