Autorin: Silvana Füglistaler
Titel: Wana, die Waldfee. Eine Geschichte über Pilze
Erscheinungsjahr: 2015
Verlag: Eigenverlag, Schweiz
Details: 28 Seiten, 15,5 x 22 cm, Hardcover, mit Text und Farbabbildungen
ISBN: 978-3-03789-011-0
Preis: 19,90 € oder 24,50 CHF

Die Schweizer Autorin Silvana Füglistaler lebt in Islikon und ist dort in der Pilzszene u. a. als amtliche Pilzkontrolleurin aktiv. Ihre Eltern haben Silvana bereits den Wald und die Naturverbundenheit in die Wiege gelegt. Eine Idee ihrer Kinder „Mama, warum schreibst du nicht ein Pilzbuch?“ hat sie nun liebevoll gemeinsam mit diesen in die Tat umgesetzt, getreu ihrem Motto „Um einen Pilz zu fangen, musst du denken wie ein Pilz“.

Zum Inhalt: „Wana die Waldfee entdeckt ein völlig verwahrlostes Waldstück und versucht mit Hilfe der Pilze alles wieder in Ordnung zu bringen. Ob sie diese schwere Aufgabe lösen kann?“

Mehr soll vom Inhalt an dieser Stelle nicht verraten werden, nur so viel: Hätten die Gebrüder Grimm schon über das Pilzreich und seine funktionale Bedeutung Bescheid gewusst und solch nette Geschichten über die Pilze in Umlauf gebracht, dann wäre es heute eine Selbstverständlichkeit, in Gesetzen, Verordnungen und anderen Regeln nicht nur immer von Pflanzen und Tieren zu lesen, sondern Pilzen würden gleichberechtigt daneben stehen.

Fazit: Das Buch ist sicher eine Bereicherung für jede Kinderbibliothek und kann empfohlen werden für alle ambitionierten amtierenden und künftigen Pilzforscher ab einem Alter von 4 Jahren.

Peter Karasch