Die Mitgliederversammlung der Deutschen Gesellschaft für Mykologie hat am Sonntag, den 3. Oktober 2021, während der internationalen Jubiläumstagung „100 Jahre DGfM“ in Blaubeuren ein neues/altes Präsidium für die folgenden zwei Jahre gewählt. Unterm Strich besteht das Präsidium aus denselben 7 Personen der vorherigen, coronabedingt 3 Jahre lang dauernden Amtsperiode.

Prof. Dr. Marco Thines (Frankfurt am Main) hält als Präsident weiterhin den Vorsitz. Dr. Rita Lüder (Neustadt) und Peter Karasch (Hohenau) wurden als Vizepräsidentin bzw. Vizepräsident bestätigt. Rita betreut nach wie vor die Nachwuchsarbeit und Peter widmet sich weiter dem Themenfeld Kartierung und Naturschutz. Beide sind zudem im Fachausschuss Öffentlichkeitsarbeit aktiv, ebenso der wiedergewählte Schriftführer Stefan Fischer (Zeitz). Stefan agiert zusätzlich seit Mitte des Jahres als Ansprechpartner für Presseanfragen. Dr. Wolfgang Prüfert (Mainz) kümmert sich als Schatzmeister erneut um die Finanzen der Gesellschaft.

Während unter den Beisitzern Andreas Gminder (Jenaprießnitz) für Pilzsachverständige zuständig bleibt, konzentriert sich Andreas Kunze (Donauwörth) künftig auf die Webkonzeption, wofür ein neuer Posten geschaffen wurde. Andreas stellt darüber hinaus als Webmaster den Betrieb der Website und des Forums sicher und verbleibt als viertes Präsidiumsmitglied im Fachausschuss Öffentlichkeitsarbeit.

Bilder

Von links: Dr. Wolfgang Prüfert, Prof. Dr. Marco Thines, Andreas Gminder, Dr. Rita Lüder, Andreas Kunze, Peter Karasch, Stefan Fischer

Von links: Dr. Wolfgang Prüfert, Prof. Dr. Marco Thines, Andreas Gminder, Dr. Rita Lüder, Andreas Kunze, Peter Karasch, Stefan Fischer | Bild: Georg Schabel