Das Titelbild der ersten Ausgabe 2020 der Zeitschrift für Mykologie ziert ein tolles Aquarell von Maria Sergeeva, das mehrere Fruchtkörper und Sporen von Russula tintctipes mit etwas Eichenlaub illustriert. Den Artikel von Hans-Jürgen Stahl, Werner Jurkeit und Felix Hampe über diesen attraktiven Täubling lesen Sie ab Seite 3.

 

Inhalt:

  • Stahl H-J, Jurkeit W, Hampe F: Die seltene Russula tinctipes Blum ex Bon in Central Europe – Seite 3
  • Gminder A: Rhodophana stangliana und Squamanita contortipes, zwei selten berichtete mykoparasitische Basidiomyceten aus der Gattung Squamanita s. l. – Seite 23
  • Kruse J, Lotz-Winter H, Piepenbring M, Sandau H: Pilze im botanischen Garten Frankfurt am Main – Beitrag zur Kenntnis der Artenvielfalt der Pilze und pilzähnlichen Organismen – Seite 37
  • Kruse J, Thiel H, Rätzel S, Schmidt A, Schreier S, Simmat U, Kummer V: Bemerkenswerte Funde phytoparasitischer Kleinpilze (13) – Seite 77
  • Halbwachs H: Pilze in Bernsteinwäldern Nordeuropas – Seite 121
  • DGfM-Mitteilungen – Seite 131

 

DGfM-Mitteilungen

In den DGfM-Mitteilungen informieren wir Sie über unsere Frühjahrs-Tagung vom 30. April bis zum 3. Mai 2020 und Mitgliederversammlung am 2. Mai 2020 in Schmitten (Hochtaunus). Die Preisträger des Wolfgang-Beyer-Preises 2019 und des Pilzschützerpreises 2019 werden Ihnen vorgestellt. Wir präsentieren Ihnen den Pilz des Jahres 2020 – die Gewöhnliche Stinkmorchel – und geben Ihnen Einblick in die Arbeit des Präsidiums.

Berichte informieren über Treffen der PilzCoach-Szene. Darüber hinaus wird die Nachwuchssituation in Pilzvereinen beleuchtet. Lesen Sie zudem Berichte über den 1. Berliner Stadt-Wald-Kongress der Berliner Forsten sowie die gemeinsame 3. Boletus-Tagung und 10. ThAM-Tagung im Oktober 2019 im thüringischen Bad Blankenburg.

Besonders bemerkenswert ist die Rubrik von Prof. Dr. med. Siegmar Berndt zu aktuellen Pilzvergiftungsfällen. Abgerundet werden die Mitteilungen mit einer sehr gelungenen Glosse unseres Mycelians.
 

Corrigenda

Die korrekte Telefonnummer von Andreas Gminder, Beauftragter für Pilzsachverständige, lautet 0174 3071742. Babett Hübler, die die Mitglieder unserer Gesellschaft verwaltet, erreichen Sie über die 01759 213263, bevorzugt dienstags bis donnerstags zwischen 10 und 12 Uhr. Die neue Telefonnummer von Andreas Kunze, Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit, ist 01522 9551625, montags ab 10 Uhr und dienstags, mittwochs und freitags ab 14 Uhr. Wir bitten die Fehler zu entschuldigen – aktuelle Kontaktdaten finden Sie übrigens stets auf unserer Website: Präsidium, Ansprechpartner und Landeskoordinatoren.
 

Bezug und Mitgliedschaft

Mitglieder der DGfM bekommen das Heft automatisch zugesandt – der Bezug ist im Mitgliedsbeitrag inbegriffen. Nichtmitglieder können die Zeitschrift über Der Natur-Shop bestellen. Alternativ würden wir uns freuen, Sie als Mitglied in unserer Gesellschaft begrüßen zu dürfen. Den Mitgliedsantrag finden Sie im Servicebereich auf unserer Website.

 

Wir wünschen viel Vergnügen bei der Lektüre des aktuellen Hefts unserer Zeitschrift für Mykologie!

Stefan Fischer für das Präsidium der DGfM

Bilder

Titelbild von Heft 86/1 (2020) der Zeitschrift für Mykologie mit Russula tinctipes

Titelbild von Heft 86/1 (2020) der Zeitschrift für Mykologie mit Russula tinctipes | Bild: DGfM, Aquarell von Maria Sergeeva