Das Titelbild der zweiten Ausgabe 2021 der Zeitschrift für Mykologie ziert ein Foto von Ditte Bandini, das uns den neu beschriebenen Risspilz Inocybe blandula vorstellt. Den Artikel „Inocybe blandula, eine neue höckersporige Art der Gattung Inocybe, Sektion Marginatae“ von Ditte Bandini, Bernd Oertel und Ursula Eberhard mit der Neubeschreibung des Pilzes lesen Sie ab Seite 211.

 

Inhalt:

  • Bandini D, Oertel B, Eberhardt U: Inocybe blandula, eine neue höckersporige Art der Gattung Inocybe, Sektion Marginatae – Seite 211

  • Blaschke M, Siemonsmeier A: Pilzartengemeinschaften im Höhengradienten – Seite 363

  • Kallweit TT: Zur Toxizität des Fliegenpilzes (Amanita muscaria): Vergleich von wahrgenommener Giftigkeit, biochemischer Zusammensetzung und experimenteller Selbsterfahrung – Seite 331

  • Kruse J, Thiel H, Braun U, Klenke F, Schreier S, Kummer V: Bemerkenswerte Funde phytoparasitischer Kleinpilze (16) – Seite 229

  • Neu beschriebene oder umkombinierte Taxa – Seite 386

  • DGfM-Mitteilungen – Seite 391

 

DGfM-Mitteilungen

In den DGfM-Mitteilungen informieren wir Sie über die Mitgliederversammlung am 3. Oktober 2021 in Blaubeuren, die neuen Vergaberichtlinien des Oscar-Brefeld- und Medienpreises sowie die Ordnung für die Prüfung und Fortbildung von Feldmykologen der Stufen 1 bis 3. Mit Nachrufen wird den verstorbenen Ehrenmitgliedern Prof. Heinz Butin und Prof. Frieder Schauer gedacht. Anläßlich ihres 35-jährigen Bestehens stellt sich die Mykologische Arbeitsgemeinschaft Rhein-Neckar e. V. (MAK) vor.

Besonders bemerkenswert ist wieder die Rubrik von Prof. Dr. med. Siegmar Berndt zu aktuellen Pilzvergiftungsfällen und Antworten auf Fragen, die an ihn gestellt wurden. Ergänzt wird diesmal diese Rubrik mit einem Beitrag zu Schwermetallen und Arsenverbindungen in Speisepilzen von Bettina Haberl und einem Bericht über eine ungewöhnliche Vergiftung mit dem Zimtfarbenen Weichporling Hapalopilus nidulans von Wolfgang Bivour. Buchvorstellungen und unsere Glosse des Mycelian runden das Heft ab.

 

Bezug und Mitgliedschaft

Mitglieder der DGfM bekommen das Heft automatisch zugesandt – der Bezug ist im Mitgliedsbeitrag inbegriffen. Nichtmitglieder können die Zeitschrift über Der Natur-Shop bestellen. Alternativ würden wir uns freuen, Sie als Mitglied in unserer Gesellschaft begrüßen zu dürfen. Den Mitgliedsantrag finden Sie im Servicebereich auf unserer Website.

 

Wir wünschen viel Vergnügen bei der Lektüre des aktuellen Hefts unserer Zeitschrift für Mykologie!

Stefan Fischer für das Präsidium der DGfM

Bilder

Titelbild von Heft 87/2 (2021) der Zeitschrift für Mykologie mit Inocybe blandula

Titelbild von Heft 87/2 (2021) der Zeitschrift für Mykologie mit Inocybe blandula | Bild: DGfM, Foto von Ditte Bandini