Unser Präsident ist heute Abend im Radio des Norddeutschen Rundfunks zu hören. Im Wissenschaftsmagazin „Logo“ des NDR Info bezieht Prof. Dr. Marco Thines Stellung u. a. zur diesjährigen Pilzsaison, dem Kimawandel und seine Folgen für das Reich der Pilze.

Während des Gesprächs mit Mayke Walhorn rückte auch der diesjährige „Pilz des Jahres“ in den Fokus: Der Wiesen-Champignon (Agaricus campestris) ist durch die Überdüngung der Böden im Bestand gefährdet, wenngleich er im Sommer nach Niederschlägen örtlich immer noch mit zahlreichen Fruchtkörpern angetroffen werden kann. Ebenso zur Sprache kamen die Funde giftiger Champignons, die aus dem Mittelmeerraum einwanderten.

Viel Spaß beim Reinhören und danke an alle, die das Interview auf der Website des NDR Info positiv mit bis zu fünf Sternen bewerten!

Tipp: Die Sendung am heutigen Freitagabend dreht sich komplett um Pilze. Außerdem gibt es noch Beiträge über Trüffeln und Magic Mushrooms. Ab 21:05 ist Logo im Radio zu hören. Wer sich nicht solange gedulden will, kann bereits jetzt den Podcast als MP3-Datei herunterladen – der Schwerpunkt mit den Pilzen beginnt ab 7:53.

Bilder

Prof. Dr. Marco Thines, Forscher an der Göthe-Universität in Frankfurt am Main und Präsident der DGfM

Prof. Dr. Marco Thines, Forscher an der Göthe-Universität in Frankfurt am Main und Präsident der DGfM

Wiesen-Champignon (Agaricus campestris), der Pilz des Jahres 2018

Wiesen-Champignon (Agaricus campestris), der Pilz des Jahres 2018 | Bild: Peter Karasch