Cordyceps bifusispora O. Erikss. und Cordyceps forquignonii Quél. – Über zwei seltene insektenparasitische Kernkeulen (Ascomycetes) des Nordwestdeutschen Tieflandes

Vorgestellt werden mit Cordyceps bifusispora O. Erikss. und C. forquignonii Quél. zwei wenig bekannte und wahrscheinlich auch seltene Cordyceps-Arten mit bemerkenswerter Ökologie und parasitischer Lebensweise auf Schmetterlings-Puppen beziehungsweise Fliegen-Imagos. C. bifusispora stellt einen deutschen Erstnachweis dar. Anhand von Frischfunden aus dem Nordwestdeutschen Tiefland werden makro- und mikroskopische Merkmale beschrieben und ihre Abgrenzungsrelevanz gegenüber ähnlichen Taxa thematisiert. Die Ausprägung der inneren Infektion des Insekts durch C. forquignonii wird beleuchtet und der ähnlichen Cordyceps myrmecophila Ces. gegenübergestellt. Eine Merkmalstabelle makroskopisch ähnlicher Cordyceps-Arten stellt signifikante und bestimmungsrelevante Unterschiede heraus.
Autor: Albers, J. & B. Grauwinkel:
Jahr: 2009
Ausgabe: Z. Mykol. 75(2)
Seiten: 163–174
gehört zu Heft: Z. Mykol. 75(2)
Schlagworte: Cordyceps bifusispora, Cordyceps forquignonii, Ascomycetes, Clavicipitaceae, insects, Diptera, Lepidoptera, Pilzflora des Nordwestdeutschen Tieflandes (Germany), Hyphenkörper.
Download: cordyceps-bifusispora-o-erikss-und-cordyceps-forquignonii-quel-ueber-zwei-seltene-insektenparasitische-kernkeulen-ascomycetes-des-nordwestdeutschen-tieflandes.pdf 594,37 KB


Zurück