Die Ockerfarbene Krustenhaut (Crustoderma dryinum), ein besonderer Braunfäule-Erreger in Gebäuden

Die Art wird mit makro- und mikroskopischen Eigenschaften beschrieben und illustriert. Ein Kulturverfahren, das natürliche Mikro- und Makro-Merkmale zeigt, wird vorgestellt. Grundlage hierfür waren verschiedene im Südwesten von Deutschland gefundene Kollektionen aus Gebäuden und angelegte Kulturen. Angaben zum Holzabbauvermögen und zur Wachstumsgeschwindigkeit werden gegeben. Die Stellung der Art innerhalb der Basidiomyceten wird diskutiert und eine Einordnung vorgeschlagen. Daneben werden vergleichend andere seltene, schichtförmig wachsende Braunfäule-Erreger im Bild gezeigt, z. B. Amylocorticiellum spp. und Ptychogaster rubescens.
Autor: Grimm K, Huckfeldt T, Schmidt O
Jahr: 2016
Ausgabe: Z. Mykol. 82(1)
Seiten: 85-110
gehört zu Heft: Z. Mykol. 82(1)
Schlagworte: morphology, anatomy, rDNA-ITS, identification, phylogeny, wood decay, occurrence in Germany


Zurück