Feinstrukturen bei Basidiomyceten

1. Bei den Basidiomyceten sind die Zisternen des Golgiapparates nicht in Form von Dictyosomen organisiert. Sie unterscheiden sich damit nicht von denen anderer chitinhaitiger Pilze. In besonderen Situationen und in Spezialzellen, wie den Cystiden von Stropharia, können größere Aggregate von parallel gelagerten Zisternen vorkommen. Ihre Funktion ist bisher nicht bekannt. - 2. Der als Dolipore bezeichnete komplexe Porenapparat findet sich nur bei Basidiomyceten. Die Porenkappe, das Parenthesom, kann in Zusammenhang mit der taxonomischen Stellung modifiziert auftreten. Weitere Differenzierungen dieser Septalpore scheinen in Abhängigkeit von der jeweiligen physiologischen Situation möglich zu sein. - 3. Die meiotischen Kernteilungen verlaufen im Innern der geschlossenen Kernmembran. Der intranucleäre Spindelapparat besteht aus den Spindelpolen, den polaren und den chromosomalen Mikrotubuli. Anstelle einer Metaphaseplatte wird ein chromosomaler Ring ausgebildet. Dieser Kernteilungsmodus unterscheidet sich nicht sehr wesentlich von dem der übrigen höheren Pilze.
Autor: Thielke, Ch.
Jahr: 1978
Ausgabe: Z. Mykol. 44(1)
Seiten: 71-89
gehört zu Heft: Z. Mykol. 44(1)
Schlagworte: chromosomal microtubules., dolipore septum, golgi apparatus, intranuelear spindie, parallel cisternae
Download: ZM441071Thielke.pdf 10,25 MB


Zurück