Jahrestagung der D.G.f.P. in Bayreuth.

Zwei bisher unbeschriebene subfossile Pilzfruchtkörper (Baumschwämme, Porlinge) aus dem Quartär Vorpommerns, Nordost-Deutschland, werden beschrieben: Fomes fomentarius aus der späten Litorina-Zeit (etwa 7300 Jahre BP) von einer Baugrube in Stralsund ist wahrscheinlich der größte jemals dokumentierte fossile / subfossile Pilzfruchtkörper überhaupt. Phellinus igniarius agg. liegt aus einer jungquartären Torfschicht bei Damerow (Insel Usedom) vor. In beiden Fällen waren die Fruchtkörper vollständig erhalten, und es konnte keine Beziehung zu menschlichen Siedlungen aufgezeigt werden.
Autor: ohne
Jahr: 1960
Ausgabe: Z. Pilzk. 26(2-3)
Seiten: 73-75
gehört zu Heft: Z. Pilzk. 26(2-3)
Download: ZP263073Jahrestagung.pdf 91,28 KB


Zurück