Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Pilzkunde.

Das Problem der geografischen Verbreitung der europäischen Großpilze tritt immer mehr in den Vordergrund der Aufmerksamkeit. Die Pilzkartierung aber erreicht ihr Ziel nur dann, wenn für jeden Pilz von sämtlichen Ländern genügende und verläßliche Angaben zur Verfügung stehen. Leider sind nicht alle Teile unseres Kontinentes vom mykologischen Standpunkt genügend durchforscht, daher ist es eine wichtige Aufgabe, diese Lücken zu beseitigen. Diesem Ziel dient auch unser Artikel, in dem wir 21 seltenere Pilzarten anführen, welche bisher aus Rumänien nicht bekannt waren, und 19 Arten, von denen nur 1-2 Fundorte angegeben wurden.
Autor: ohne
Jahr: 1957
Ausgabe: Z. Pilzk. 23(3-4)
Seiten: 143-144
gehört zu Heft: Z. Pilzk. 23(3-4)
Download: ZP232143Mitteilungen.pdf 57,74 KB


Zurück