Pilzökologische Datenerfassung muss nicht aufwändig sein. Teil 1: Messung von Witterungseinflüssen für den schmalen Geldbeutel

Es werden preisgünstige Methoden bzw. Geräte zur Messung wichtiger Witterungsparameter für die pilzökologische Feldforschung vorgestellt und auf Eignung geprüft. Neben einfachen Messmöglichkeiten für Luft- und Bodentemperatur, Luft- und Bodenfeuchte und Niederschlag wird auch der Einsatz von digitalen Datenaufzeichnungsgeräten („USB-Logger“) beschrieben. Die Studie zeigt damit Möglichkeiten auch für Freizeitmykologen auf, mit weniger aufwändigen Methoden für die mykologische Feldforschung wissenschaftlich relevante Arbeit zu leisten. Da die USBLogger nicht nur für Berufsmykologen erschwinglich sind und sie mit dem PC einfach zu ver arbeitende Zeitreihen erzeugen, sollte ihnen der Vorzug gegeben werden.
Autor: Halbwachs, H.
Jahr: 2009
Ausgabe: Z. Mykol. 75(1)
Seiten: 87-104
gehört zu Heft: Z. Mykol. 75(1)
Schlagworte: air, data collection, ecology, fungi, humidity, lowcost methods, soil, temperature, water content, weather


Zurück