Ramaria sanguinipes R. H. Petersen & M. Zang, eine Rarität, gefunden in Thailand

Nach den bisher einzigen Funden aus Yunnan, die auf den Märkten von Simao und Lijiang entdeckt wurden, wird ein neuer, an seinem natürlichen Standort aufgenommener Fund von Ramaria sanguinipes aus Thailand ausführlich beschrieben und mit Makrobildern sowie Mikrozeichnungen dargestellt. Der Fund wird mit dem Holotyp von R. sanguinipes verglichen, und die Abgrenzung zu weiteren rot bis rotbraun fleckenden Arten wird diskutiert.
Autor: Christan, J.; Hampe, F.
Jahr: 2013
Ausgabe: Z. Mykol. 79(2)
Seiten: 431-442
gehört zu Heft: Z. Mykol. 79(2)
Schlagworte: Fungi, Basidiomycota, Gomphales, Gomphaceae, Ramaria, Ramaria sanguinipes, taxonomy.


Zurück