Diese Postkarte kann Ratsuchenden bei der Pilzberatung mitgegeben werden. Sie ist vor allem dazu gedacht, jeden Pilze„brater“ an die eigene Verantwortung zu erinnern und sie soll die Pilzberater bei ihrer Arbeit unterstützen.

Der Text der Postkarte lautet:  

Die häufigste Ursache von Pilzvergiftungen ist der Verzehr zu alter Pilze an sich essbarer Arten. Das Verspeisen von Pilzen ist stets eigenverantwortlich und der Sammler muss bei der Zubereitung alle gesammelten Pilze auf Alter und Zustand prüfen. Der Pilzberater kann keine Verantwortung für individuelle Unverträglichkeiten oder mangelhafte Zubereitung übernehmen. Pilze sollten grundsätzlich nicht roh verzehrt, sondern ausreichend gegart werden (20 Minuten). Zu viel Fett und eine zu große Menge an Pilzen wirken sich ebenfalls auf die Bekömmlichkeit aus.


Die Postkarte wird unseren Mitgliedern gerne zur Verfügung gestellt. Bestellungen nimmt die Geschäftsstelle entgegen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bilder

Postkarte Vorderseite

Postkarte Vorderseite

Postkarte Rückseite

Postkarte Rückseite