• Slideshow 1

  • Slideshow 3

  • Slideshow 2

  • Slideshow 4

  • Slideshow 5

  • Slideshow 6

  • Slideshow 7

  • Slideshow 8

  • Slideshow 9

  • Slideshow 10

  • Slideshow 11

  • Slideshow 12

  • Slideshow 13b

  • Slideshow 14

  • Slideshow 15

  • Slideshow 16

 

Laboratorien zur Amanitinbestimmung

Alle Laboratorien in Deutschland, außer Bremen, und der Schweiz, verwenden zur Amanitinbestimmung das antikörperbasierte Nachweisverfahren ELISA (Enzyme Linked Immunoabsorbent Assay), für das das Labor 2–3 Stunden benötigt. Phalloidine werden dabei nicht erfasst. Bremen verwendet das chromatographische Trennverfahren HPLC (High Performance Liquid Chromatography).

Leider halten nicht mehr alle Laboratorien einen 24-Stunden-Bereitschaftsdienst vor. In jedem Fall ist eine telefonische Voranmeldung und Rücksprache erforderlich.

Sinnvollerweise erfolgt die Bestimmung aus einer Urinprobe 6–60 (–72) Stunden, frühestens jedoch 4 Stunden nach Einnahme der verdächtigten Pilzmahlzeit. Die höchste Sensitivität für die Messung im Urin liegt zwischen 12 und 26 Stunden nach der Ingestion. Die Einsendung von 5 ml Urin ist ausreichend. Eine Messung in Blut, Serum oder Plasma bringt keinen zusätzlichen Gewinn.

Bei allen Patienten, die (4–) 6–12 (–36) Stunden nach Genuss unbestimmter Pilzarten gastrointestinale Symptome aufweisen (wiederholtes Erbrechen, wässrige Stühle), muss eine Amanitinvergiftung in Betracht gezogen werden werden.

Natürlich schließt ein früheres Auftreten gastrointestinaler Symptome die Aufnahme von Amanitin haltigen Pilzen dann nicht aus, wenn das Mischpilzgericht aus weiteren toxischen Arten kurzer Latenzzeit bestand.

 

Berlin: Berliner Betrieb für Zentrale Gesundheitliche Aufgaben (BBGes)

Notfalltelefon: 01 72 - 39 44 108

Telefon: 030 - 30 63 - 68 40

Bestimmungszeiten: 24 h

Methode: ELISA

Bremen: Medizinisches Labor Bremen

Notfalltelefon: 01 73 - 24 32 070

Telefon: 04 21 - 20 720

Web: www.mlhb.de

Bestimmungszeiten: Mo–Fr 8–19 Uhr, Sa 9–12 Uhr; 24 h nur nach tel. Rücksprache.

Methode: HPLC

Frankfurt am Main: Universitätsklinik Frankfurt

Notfalltelefon: 069 - 63 01 - 74 10

Telefon: 069 - 63 01 - 53 26

Web: www.klinik.uni-frankfurt.de

Bestimmungszeiten: Mo–Do 7:30–15:30 Uhr, Fr 7:30–15:00 Uhr

Methode: ELISA

Göttingen: Toxikologisches Labor des Pharmakologisch-toxikologischen Servicezentrums (PTS), Georg-August-Universität Göttingen

Notfalltelefon: 05 51 - 38 31 80

Telefon: 05 51 - 39 96 13 (GIZ-Nord)

Web: www.giz-nord.de/pts

Bestimmungszeiten: 7–24 h (24/7 h auf Anfrage)

Methode: ELISA

Greifswald: Institut für Pharmakologie, Ernst-Moritz-Arndt-Universität

Notfalltelefon #1: 0 38 34 - 86 56 28 (7:00–15:30 Uhr)

Notfalltelefon #2: 0 38 34 - 86 72 70 (nach 15:30 Uhr)

Notfalltelefon #3: 0 38 34 - 86 72 71 (nach 15:30 Uhr)

Telefon: 0 38 34 - 86 56 28

Web: www2.medizin.uni-greifswald.de/...

Bestimmungszeiten: 24 h

Methode: ELISA

Hamburg: Forensische Toxikologie und Alkohologie, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)

Notfalltelefon: 040 - 74 10 - 52 127

Telefon: 040 - 74 10 - 52 134

Web: www.uke.de/...

Bestimmungszeiten: 24 h

Methode: ELISA

Hannover: Bereitsschaftslabor des Instituts für Klinische Chemie, Medizinische Hochschule Hannover (MHH)

Notfalltelefon: 05 11 - 532 - 25 25

Telefon: 05 11 - 532 - 25 25

Web: www.mh-hannover.de/...

Bestimmungszeiten: 1x täglich um 11 Uhr

Methode: ELISA

Homburg/Saar: Informations- und Behandlungszentrum für Vergiftungen des Saarlandes

Notfalltelefon: 0 68 41 - 16 - 22 425

Telefon: 0 68 41 - 16 - 22 425

Web: www.uniklinikum-saarland.de/...

Bestimmungzeiten: 24 h

Methode: ELISA

Jena: Labor des Instituts für Rechtsmedizin, Universitätsklinikum Jena

Notfalltelefon #1: 0 36 41 - 93 55 67 (8:00–16:30 Uhr)

Notfalltelefon #2: 0 36 41 - 93 21 220 (ab 16:30 Uhr)

Telefon #1: 0 36 41 - 93 55 67 (Mo–Fr 7:30–16:30 Uhr)

Telefon #2: 0 36 41 - 93 21 220/1 (außerhalb der Dienstzeit)

Web: www.remed.uniklinikum-jena.de/...

Bestimmungszeiten: 24 h

Methode: ELISA

Karlsruhe: Speziallabor für Toxikologie und Drogenanalytik des Städtischen Klinikums Karlsruhe

Notfalltelefon: 07 21 - 974 - 17 70

Telefon: 07 21 - 974 - 17 65

Web: www.toxikologie-klinikum-karlsruhe.de

Bestimmungszeiten: 24 h

Methode: ELISA

München: Abteilung für Klinische Toxikologie und Giftnotruf, Klinikum rechts der Isar, TU München

Notfalltelefon #1: 089 - 19 240 (Giftnotruf München)

Notfalltelefon #2: 089 - 41 40 22 46

Telefon: 089 - 41 40 22 46

Web: www.toxinfo.med.tum.de

Bestimmungszeiten: Mo–Fr 7:30–16 Uhr und nach tel. Rücksprache

Methode: ELISA

Rostock: Institut für Toxikologie und Pharmakologie, Universitätsmedizin Rostock

Notfalltelefon: 01 71 - 76 55 750

Telefon: 03 81 - 49 45 - 748

Telefon: 03 81 - 49 40 (außerhalb der Dienstzeit, „Toxikologie“ verlangen)

Web: itp.med.uni-rostock.de

Bestimmungszeiten: 24 h

Methode: ELISA

Würzburg: Zentrallabor des Universitätsklinikums Würzburg

Notfalltelefon: 09 31 - 201 - 45 950

Telefon: 09 31 - 201 - 45 444

Web: www.zl.ukw.de

Bestimmungszeiten: Messung nur noch für das Uni-Klinikum

Methode: ELISA
 


 

Schweiz, Basel: Universitätsspital Basel

Notfalltelefon: +41 61 - 22 65 42 40

Telefon: +41 61 - 26 54 231

Web: www.unispital-basel.ch

Bestimmungszeiten: 8 h (7 Tage, 8–16 Uhr)

Methode: ELISA

Schweiz, Zürich: Institut für Klinische Chemie, Universitätsspital Zürich

Notfalltelefon: +41 44 - 25 52 268

Telefon: +41 44 - 25 52 290

Web: www.ikc.usz.ch

Bestimmungszeiten: Mo–Fr tagsüber, Sa u. So vormittags; 24 h nur nach tel. Rücksprache

Methode: ELISA