Herr Jesko Kleine aus Leipzig berichtete über zwei schwere, nach Latenzzeiten von 5 und 7 Stunden aufgetretene gastrointestinale Vergiftungen (3 Tage Intensivstation). Die Angaben in den gängigen Pilzbüchern reichen von essbar über ungenießbar bis giftig (kurze Mitteilung im Tintling Nr. 60, S. 76, 2009).

Prof. Dr. Siemar Berndt, DGfM-Toxikologe

Spindeliger Rübling (Gymnopus fusipes) | Foto: Davide Puddu, MushroomObserver.org, CC-BY-SA-3.0