Dass Pilze extrem divers und immer noch rudimentär untersucht sind, wollen wir zum 100-jährigen Jubiläum der DGfM 2021 mit einer besonderen Publikation zeigen – der Beschreibung von 100 neuen Pilzarten aus Deutschland.

Um solche neue Arten für die Publikation zu finden, sollen Belege von Funden mit ungewöhnlichen Merkmalskombinationen über morphologische Beschreibungen und DNA-Sequenzierung charakterisiert und mit Sequenzen bekannter Arten aus Gen-Datenbanken und morphologisch ähnlichen Arten verglichen werden.

Hier ist die Mitarbeit aller DGfM-Mitglieder (und anderen mykologisch Interessierten) gefordert: haben Sie Belege von Funden, die sich einer Bestimmung mit aktuellen Schlüsseln widersetzen, in einzelnen Merkmalen von den Beschreibungen gravierend abweichen, oder bisher nur außerhalb von Deutschland nachgewiesen wurden? Dann würden wir uns freuen, wenn Sie zum Projekt beitragen würden.

Bitte senden Sie uns die Exsikkate mit einer möglichst ausführlichen Beschreibung und Fotos, die DGfM würde die Sequenzierung beauftragen.

Die Details haben wir in beigefügtem pdf erläutert.

unbekannte Entoloma | Bild: W. Prüfert

Dokumente