Beauftragter für Webkonzeption

Mobil: 01522 9551625 – Mo/Di/Mi ab 14 Uhr und FR ab 10 Uhr

E-Mail:

Dillinger Str. 27
86609 Donauwörth

 
Andreas Kunze stammt aus Mertingen, lebte einige Jahre in Augsburg und beschäftigt sich bereits seit seiner Kindheit mit Pilzen. Er war beruflich mehrere Jahre lang als Redakteur und freiberuflicher Journalist tätig. Nach einer Auszeit in der IT-Branche hatte er 2004 sein altes Hobby „Pilze“ über die Makrofotografie wiederentdeckt.

Während den Jahren war er in verschiedenen Vereinen organisiert, darunter der Pilzverein Augsburg Königsbrunn e.V. und der Verein für Pilzkunde München e.V. Dort leitete er Lehrwanderungen, hielt Vorträge, unterstützte diverse Pilzausstellungen und engagierte sich in Arbeitskreisen sowie bei der Pilzkartierung.

Andreas schrieb Fachbeiträge für die Zeitschriften „Der Tintling“, „Mycologica Bavarica“ und „Zeitschrift für Mykologie“. Eine Zeit lang war er freiberuflich als Feldgänger ins Bioklim-Forschungsprojekt der Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald eingebunden. Er ist begeisterter Pilzfotograf und hat Spaß an Bildbearbeitung.

Seit März 2016 unterstützt er das Präsidium bei der Konzeption und Weiterentwicklung der Webpräsenz. Seit April 2018 stellt er deren technischen Betrieb offiziell als Webmaster sicher. Daneben engagiert sich Andreas im Fachausschuss Öffentlichkeitsarbeit. Von Oktober 2018 bis September 2021 koordinierte er die Öffentlichkeitsarbeit als Teil des Präsidiums. Dank seiner journalistischen Erfahrung konnte er die Pressearbeit weiter ausbauen, ehe er den Aufgabenbereich Mitte 2021 an den Schriftführer Stefan Fischer übergab.

Nach wie vor ist er als Schlussredakteur der Mitgliederrundbriefe zuständig: Er illustriert die Meldungen des Kollegiums und gibt den Texten ihren letzten Schliff. Bisweilen übernimmt er auch den Versand einzelner Rundbriefe.

Seit Oktober 2021 konzentriert sich Andreas im Präsidium auf Webkonzeption. Aktuell arbeitet er am Aufbau eines neuen Artikelarchivs, das mit dem Datenstand von der Jahrtausenwende bis heute Anfang 2022 online gehen soll. Danach steht mit dem Relaunch der Website und Upgrade des Content Management Systems ein Großprojekt an. Anschließend will er für Pilzsachverständige ein Online-Meldeformular zum Einreichen ihres Jahresberichts umsetzen.