Am heutigen Internationalen Tag der biologischen Vielfalt ruft die Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz (SNU) dazu auf, die Funde von Jahreswesen in Rheinland-Pfalz und den benachbarten Gebieten über ihr Bürgerwissenschaftsportal „ArtenFinder Rheinland-Pfalz“ zu melden. Die DGfM unterstützt die Kampagne und bittet um Fundmeldungen der Gewöhnlichen Stinkmorchel, unser Pilz des Jahres 2020.

Bereits seit 1994 kürt die Deutsche Gesellschaft für Mykologie alljährlich den Pilz des Jahres, um den Fokus der Öffentlichkeit auf das Reich der Pilze zu lenken. Heuer wollen wir mit der Gewöhnlichen Stinkmorchel (Phallus impudicus) und ihrer erfolgreichen Fortpflanzungsstrategie, Sporen vorwiegend durch Fluginsekten verbreiten zu lassen, auf die komplexen Wechselbeziehungen zwischen Pilzen und anderen Organismen hinweisen.

Seit 2000 ruft die UNESCO, die Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur, zum „Internationalen Tag der biologischen Vielfalt“ auf. Der Tag erinnert an den Beschluss des UN-Übereinkommens über Biodiversität 1992 in Nairobi. Das diesjährige Motto lautet „Our solutions are in nature“, auf Deutsch „Unsere Lösungen liegen in der Natur“.

Weblinks

Dokumente

Bilder

Hexenei (links) und gestreckter Fruchtkörper (rechts) der Gewöhnlichen Stinkmorchel

Hexenei (links) und gestreckter Fruchtkörper (rechts) der Gewöhnlichen Stinkmorchel | Bild: Andreas Kunze