Wie erleben Sie Ihren Besuch hier auf www.dgfm-ev.de? Ihre Meinung ist uns wichtig, denn sie bildet die Basis für die Weiterentwicklung der Website. Machen Sie bei unserer Umfrage mit und räumen Sie einen Preis in unserer Verlosung ab!

Am 21. November 2016 ging unsere neu entwickelte Webpräsenz online. Wir haben viele Arbeitsstunden investiert, um Ihnen auf unseren Internetseiten interessante Inhalte anzubieten und ein angenehmes Surfvergnügen zu bereiten. Trotzdem wollen wir uns nicht zurücklehnen, sondern das Online-Angebot weiter verbessern. Dazu suchen wir Ihre Unterstützung: Bitte nehmen Sie sich einige Minuten Zeit, um unsere Website zu erkunden, und beantworten Sie anschließend ein paar Fragen.

Als Dankeschön haben wir diverse Sachpreise organisiert, die unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern verlost werden. Alternativ ist natürlich auch eine anonyme Teilnahme an der Umfrage möglich. Wir freuen uns auf Ihr Feedback und drücken allen, die an der Verlosung teilnehmen, die Daumen!

 

Das gibt's zu gewinnen...

Wir bedanken uns bei Frau A. Miszori (BLV Buchverlag), Frau S. Wilhelms (Kosmos Verlag), Frau Dr. R. und Herrn F. Lüder (Kreativpinsel Verlag) und Frau S. Kirschner (Pilzmännchen Pilzzuchtteam) für die gestifteten Preise.

BLV Buchverlag

  • 1 × „Der große BLV Pilzführer für unterwegs“ von Ewald Gerhardt (2014)

    Der BLV Pilzführer beinhaltet über 1.200 Pilzarten, ein einfaches Bestimmsystem, ein handliches Format und mehr als 1.000 brillante Fotos. Das rasche Auffinden einer Art wird durch Zusammenfassen ähnlicher Arten zu Gruppen ermöglicht, die am Kopf jeder Seite durch Symbole gekennzeichnet sind. So können Sie ganz schnell vergleichen, ausschließen und bestimmen. Die Bestimmungstexte informieren über Namen, Speisewert, Merkmale, Vorkommen, Biologie, Verwendung und falls nötig Giftwirkung und Verwechslungsgefahr.

Kosmos Verlag

  • 1 × „Der große Kosmos Pilzführer“ von Hans E. Laux (2015)

    Vom Pfifferling bis zur Krausen Glucke, vom Steinpilz bis zum Granatroten Saftling stellt Ihnen dieser Naturführer fundiert die wichtigsten Pilzarten Europas vor. Das Buch umfasst über 1.200 Arten und Fotos, enthält einen Bestimmungsschlüssel und ist nach dem Kosmos-Farbcode gegliedert. Es werden die Merkmale, das Vorkommen und anderes Wissenswertes zu den Arten erläutert. Erfassen Sie auf einen Blick, ob ein Pilz essbar, ungenießbar oder giftig ist. Alle wichtigen Speisepilze und ihre giftigen Doppelgänger sind enthalten.

Kreativpinsel Verlag

  • 3 × „Pilze zum Genießen“ von Rita und Frank Lüder (2016)

    Dieses Buch lädt ein, das faszinierende Reich der Pilze mit allen Sinnen zu entdecken. Neben dem Speisewert und ihrer Giftigkeit sind Pilze für das Leben auf der Erde unerlasslich, um den ökologischen Kreislauf aufrecht zu erhalten. Darüber hinaus können sie unser Leben auch ganz vielfältig bereichern: zum Papierschöpfen, als Zunder, zum Färben und Basteln sowie als Tinte zum Schreiben und vieles mehr. Weiterlesen...

  • 1 × „Pilze sammeln leicht und sicher“ von Rita Lüder (2012)

    Das Anfängerbuch mit den 50 beliebtesten Speisepilzen. Die Arten werden nach dem Doppelseitenprinzip vorgestellt: links der Speisepilz im ausführlichen Porträt, rechts seine wichtigsten Doppelgänger mit Verwechslungsmerkmalen. Außerdem Grundsätzliches zum sicheren Bestimmen von Pilzen und zum schonenden Sammeln – mit Profitipps der Pilzexpertin.

  • 1 × „Grundkurs Pilzbestimmung“ von Rita Lüder (2015)

    Der Grundkurs führt unter Verwendung eines leicht verständlichen Schlüssels „Schritt für Schritt“ an die systematische Bestimmung von Pilzen heran. Die wichtigen Merkmale können so zuverlässig erkannt und dadurch Gattungen und Familien sowie über 400 der am weitesten verbreiteten Pilzarten sicher bestimmt werden. Um Verwechslungen auszuschließen, werden die bedeutendsten Speisepilze ebenso wie ihre giftigen „Doppelgänger“ nochmals ausführlich und in faszinierenden Detailaufnahmen vorgestellt. Weiterlesen...

  • 1 × „Die geheimnisvolle Welt der Pilze“ von Rita und Frank Lüder (2015)

    Pilze sammeln ist Familiensache: Dieses Mitmachbuch weckt die Faszination für Pilze. Ein Buch voller Aktivitäten für unternehmungslustige große und kleine Kinder ab 7 Jahren: beobachten, rätseln, basteln ... Kreativspaß mit Pilzen: mit Tintlingen malen, mit Schwefelköpfen färben ... Weiterlesen...

Pilzmännchen Pilzzuchtteam

  • 1 × „Braunkappen Bio Home-Pilzzuchtset“

    Für alle Selbermacher, die Pilzzucht begreifen und genauer kennenlernen wollen, wurde als Alternative zu Fertig-Pilzzuchtkulturen das Bio Home-Pilzzuchtset entwickelt. Trotzdem ist das Set so aufgebaut, dass auch Pilzzuchtneulinge und Kinder damit zurecht kommen. Dank der bebilderten und umfangreichen Anleitung ist der Weg bis zur ersten Pilzernte kinderleicht. Bis zu 4 Erntewellen und mehr sind möglich. Maße (H x B x T): 20 x 30 x 20 cm, Gewicht: 2 kg. Zur Produktseite...
  • 1 × „Bio Steinchampignon-Pilzzuchtset“

    Der Steinchampignon hat im Vergleich zum weißen Champignon eine steinbraune Hutfarbe und ein intensiveres Aroma. Mit Hilfe der detaillierten und bebilderten Anleitung wird das Pilzzuchtset in wenigen Schritten zur Pilzzuchtbox aktiviert. Das ertragsoptimierte Bio-Spezialsubstrat ermöglicht mehrere Erntewellen mit bis zu 2 kg Ertrag und mehr. Manche Fruchtkörper können riesig werden. Ungeöffnet ist das Pilzzuchtset bis zu 4 Monate lang bei Zimmertemperatur lagerfähig. Maße (H x B x T): 24 x 30 x 20 cm, Gewicht: ca. 5 kg. Zur Produktseite...

  • 2 × „Kaffeesatz Pilzzucht-Töpfchen Bio“

    Biomüll intelligent recyceln: Mit dem Pilzzucht-Töpfchen lässt sich Kaffeesatz kinderleicht und ohne großen Aufwand als Substrat für wohlschmeckende Pilze verwerten. Zur Auswahl stehen Austernpilz, Rosenseitling, Limonenpilz und Pioppino. Für das Töpfchen werden ca. 1,5 bis 2 Liter Kaffeesatz benötigt.
    Zum Lieferumfang zählen eine umfangreiche und bebilderte Pilzzuchtanleitung, eine Portion Spezial-Pilzbrut für Kaffeesatz und ein Pilzzucht-Töpfchen mit Belüftungsdeckel für die Pilzzucht.

    Gartentipp: Das Pilzzuchtset fürs Haus kann auch als Basis für eine Pilzkultur im Garten dienen. Hierzu wird einfach der mit Pilzmyzel durchwachsene Kaffeesatz aus dem Pilzzuchttöpfchen gestürzt und der Ballen anschließend an einem schattigen Platz eingegraben. Bald schon sprießen immer wieder leckere Speisepilze aus dem Boden. Zur Produktseite...
     

DGfM

  • 3 × Tegeler, K. (2016): Leitfaden zum Färben mit Pilzen: 72 S.

    Der vorliegende Leitfaden zum Färben mit Pilzen, hier in zweiter, wesentlich erweiterter und verbesserter Auflage, führt Sie in die speziellen Anforderungen für das Färben von Wolle und Seide ein, zeigt Ihnen die Verwendung der in der Natur vorkommenden Pilze für die verschiedenen Farben und liefert exakte Rezepte zum Färben. Sie erfahren, wie Sie die Filzfähigkeit von Wolle bei der Färberei erhalten und vor allem spüren Sie, dass hier jemand schreibt, der mit der Natur verbunden ist. Weiterlesen...

  • 3 × Lüderitz, M. & A. Gminder (2014): Verantwortungsarten bei Großpilzen in Deutschland. Beiheft Z. Mykol. 13: 224 S.

    Das Beiheft enthält die Steckbriefe von 19 seltenen Großpilzarten, deren Hauptverbreitungsgebiet in Deutschland liegt und für deren globale Erhaltung die Bundesrepublik eine hohe bzw. besonders hohe Verantwortung besitzt. Die Steckbriefe umfassen Angaben zu Systematik und Taxonomie, Beschreibungen mit vielen Abbildungen, Verbreitungsangaben, Hinweise zu Gefährdungsursachen und Schutzstatus sowie eine ausführliche Charakterisierung des Lebensraums. Weiterlesen...

  • 3 × Laber, D. (2009): Die Funga der Moore des Hochschwarzwaldes. Beiheft Z. Mykol. 11. 208 S.

    Mit der Bearbeitung des Pilzvorkommens in den Hoch- und Niedermooren des Hochschwarzwaldes und der Veröffentlichung als Beiheft zur Zeitschrift für Mykologie hat Doris Laber einen großen und wichtigen Beitrag zur Mykologie in Deutschland geleistet. Seit 1974 wurden 578 Exkursionen (!) durchgeführt, Pilze gesammelt, bestimmt, katalogisiert, gezeichnet und fotografiert. Das Ergebnis dieser Langzeitstudie liefert mit 671 Pilzarten ein nahezu vollständiges Bild der Großpilze des Sonderstandortes „Moor“ im montanen bis subalpinen Bereich. Weiterlesen...

 

Teilnahmebedingungen

Veranstalter ist die Deutsche Gesellschaft für Mykologie e.V. (DGfM). Die Teilnahme an der Verlosung ist kostenlos und unabhängig vom Erwerb einer Ware oder Dienstleistung. Eine Mitgliedschaft in der DGfM hat keinen Einfluss auf die Verlosung. Der Veranstalter kann einzelne Personen von der Teilnahme ausschließen, sofern berechtigte Gründe (Verstoß gegen die Teilnahmebedingungen, Manipulation etc.) vorliegen. In solchen Fällen können Gewinne nachträglich aberkannt und zurückgefordert werden. Der Veranstalter behält sich vor, jederzeit die Teilnahmebedingungen zu ändern und die Verlosung ohne Vorankündigung zu beenden oder auszusetzen.

Berücksichtigt werden ausschließlich Teilnehmer ab 16 Jahren, die ihren Wohnsitz in Deutschland haben. Ausgeschlossen sind die Mitglieder des Präsidiums und der Geschäftsstelle der DGfM, die Mitarbeiter der mit der DGfM verbundenen Unternehmen sowie deren Angehörige. Die Teilnehmer müssen alle Pflichtfragen der Umfrage wahrheitsgemäß beantworten und im folgenden Ihre Teilnahme durch die Angabe der E-Mail-Adresse (für die Gewinnbenachrichtigung) und Postadresse (für den Versand des Gewinns) bestätigen. Für die Richtigkeit der angegebenen Adressen ist der Teilnehmer verantwortlich. Pro Teilnehmer ist immer nur ein Gewinn möglich. Die mehrfache Teilnahme ist unzulässig.

Die Aktion endet am 20. Januar 2017 um 23:59 Uhr. Die Auslosung der Gewinner erfolgt im Laufe des Februars 2017. Unter allen Teilnehmern entscheidet das Los nach dem Zufallsprinzip. Ausgeschlossen sind eine Barauszahlung des Warenwerts und die Übertragung auf andere Personen. Die Gewinner werden vom Veranstalter per E-Mail benachrichtigt und erklären sich damit einverstanden, öffentlich bekanntgegeben zu werden. Sollte ein Gewinner nicht innerhalb von 14 Tagen nach der Benachrichtigung den Gewinn gegenüber dem Veranstalter bestätigen, verfällt der Gewinnanspruch. Dann wird nach dem selben Vorgehen ein Ersatzgewinner ausgelost. Die Gewinner werden in der Benachrichtigung nochmals darüber informiert. Die Literaturgewinne werden von der DGfM an die Gewinner versandt, die Pilzkulturen vom Pilzmännchen Pilzzuchtteam. Hierzu werden die Adressen der Gewinner übermittelt. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Schäden, die einem Teilnehmer durch die Annahme und/oder Nutzung des Gewinns entstehen.

Alle personenbezogenen Daten der Teilnehmer werden ausschließlich für die Durchführung und Abwicklung der Verlosung gespeichert und genutzt. Für Datenverluste bei der Datenübertragung und anderen technischen Defekten wird keine Haftung übernommen. Jeder Teilnehmer kann seine Teilnahme an der Verlosung jederzeit widerrufen. Die formlose Widerrufserklärung ist schriftlich per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu richten.

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Sollten Teile dieser Teilnahmebedingungen unwirksam sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Bedingungen hiervon unberührt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Zur Umfrage auf Findmind.ch

 

Konzeption und Umsetzung: Andreas Kunze, www.entoloma.de

Bilder

„Der große BLV Pilzführer für unterwegs“ von Ewald Gerhardt (2014)

„Der große BLV Pilzführer für unterwegs“ von Ewald Gerhardt (2014)

„Der große Kosmos Pilzführer“ von Hans E. Laux (2015)

„Der große Kosmos Pilzführer“ von Hans E. Laux (2015)

„Pilze zum Genießen“ von Rita und Frank Lüder (2016)

„Pilze zum Genießen“ von Rita und Frank Lüder (2016)

„Pilze sammeln leicht und sicher“ von Rita Lüder (2012)

„Pilze sammeln leicht und sicher“ von Rita Lüder (2012)

„Grundkurs Pilzbestimmung“ von Rita Lüder (2015)

„Grundkurs Pilzbestimmung“ von Rita Lüder (2015)

„Die geheimnisvolle Welt der Pilze“ von Rita und Frank Lüder (2015)

„Die geheimnisvolle Welt der Pilze“ von Rita und Frank Lüder (2015)

„Braunkappen Bio Home-Pilzzuchtset“ vom Pilzmännchen Pilzzuchtteam

„Braunkappen Bio Home-Pilzzuchtset“ vom Pilzmännchen Pilzzuchtteam

„Bio Steinchampignon-Pilzzuchtset“ vom Pilzmännchen Pilzzuchtteam

„Bio Steinchampignon-Pilzzuchtset“ vom Pilzmännchen Pilzzuchtteam

„Kaffeesatz Pilzzucht-Töpfchen Bio“ vom Pilzmännchen Pilzzuchtteam

„Kaffeesatz Pilzzucht-Töpfchen Bio“ vom Pilzmännchen Pilzzuchtteam

„Kaffeesatz Pilzzucht-Töpfchen Bio“ mit Austernpilz-Fruchtkörpern

„Kaffeesatz Pilzzucht-Töpfchen Bio“ mit Austernpilz-Fruchtkörpern

„Leitfaden zum Färben mit Pilzen“ von Karin Tegeler (2016)

„Leitfaden zum Färben mit Pilzen“ von Karin Tegeler (2016)

„Verantwortungsarten bei Großpilzen in Deutschland“ von Matthias Lüderitz und Andreas Gminder

„Verantwortungsarten bei Großpilzen in Deutschland“ von Matthias Lüderitz und Andreas Gminder

„Die Funga der Moore des Hochschwarzwaldes“ von Doris Laber

„Die Funga der Moore des Hochschwarzwaldes“ von Doris Laber