Das DGfM-Gütesigel auf einem Pilzbuch

Die Deutsche Gesellschaft für Mykologie bietet Autoren und Verlagen eine Qualitätsprüfung für populäre Pilzliteratur an. Im Vordergrund steht dabei die inhaltliche Analyse. Nach der Prüfung können die Werke mit unserem Gütesiegel und Logo bedruckt und beworben werden.

Ergebnisse der Mitgliederumfrage 2015

Im April 2015 fand online eine Mitgliederbefragung statt. Vereinsmitglieder können jetzt im DGfM-Forum die detaillierte Auswertung durch Dr. Wolfgang Prüfert wieder und die konkreten Ideen der Teilnehmer (neu) einsehen.

Anzeige aller verfügbaren DGfM-Mitteilungen über die Suchmaske

Im Artikelarchiv können ab sofort die seit 2012 erschienenen DGfM-Mitteilungen heruntergeladen werden. Sie sind kostenlos als Sammel-PDF-Dateien abrufbar.

Goldfarbener Glimmerschüppling (Phaeolepiota aurea)

Der DGfM-Fachausschuss „Toxikologie und Pilzverwertung“ hat die Liste „Pilze mit uneinheitlich beurteiltem Speisewert“ aktualisiert. Ein Name wurde korrigiert und zwei weitere Arten wurden hinzugefügt.

Bildausschnitt der Vorderseite des Umschlags

Frohe Ostern: Das vergriffene Beiheft zur Zeitschrift für Mykologie „Großpilze im Mikroskop“ von Heinz Clémençon kann ab sofort kostenlos als PDF-Dateien heruntergeladen werden.

Anlässlich des „Internationalen Tag des Waldes“ ehrt die Deutsche Gesellschaft für Mykologie (DGfM) erstmals in ihrer Geschichte vier Naturfreunde für ihr vorbildliches Engagement beim Pilzschutz.

Wortwolke in Pilzform

Der DGfM-Medienpreis wurde erstmals im Mai 2016 ausgelobt, um Mitglieder und zugleich Autoren von fundierten Pilzartikeln auszuzeichnen. Mit einem überarbeiteten Konzept starten wir jetzt einen zweiten Anlauf.

Für das Projekt "Pilze des Böhmerwaldes" beginnt ab sofort der öffentliche Teilnahmewettbewerb zur 

  • Merkmalserfassung für Pilze im Projektgebiet

Um unseren Mitgliedern einen reibungslosen Ablauf der täglichen Verwaltungs- und Bestellvorgänge zu gewährleisten, und um das ehrenamtliche Präsidium zu entlasten, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt :

Mitarbeiter/in Geschäftsstelle (50%)

Im Rahmen der Citizen-Science-Woche in Sankt Oswald / Bayerischer Wald wurde unserem langjährigen Mitglied Harald Ostrow der Wolfgang-Beyer-Preis 2017 für herausragende Verdienste in der Pilzkartierung verliehen.